Das Dorf > Dorffraktionen >

Trin-Mulin

Die dritte Fraktion, Trin-Mulin ist umgeben von einzigartig schönen Ebenen wie der Prada, Suraua, Isla, Ruegna und Nigluz. Im Winter werden diese Ebenen für die Langlaufloipe präpariert.

Die Fraktion Mulin entwickelte sich vom Dorfplatz aus über die Via Cava in Richtung Parlatsch und Ruegna. Das Quartier in Parlatsch hat sich erst während der letzten fünfzig Jahre entwickelt.


Das Dorf zeichnet sich durch seine aussergewöhnlichen Wasservorkommen aus. Das Wasser der beiden Turniglaquellen wurde schon früh genutzt. Zeitweise trieb das Wasser des Turniglabaches die 4 Wasserräder der zwei Mühlen und wurde für den Betrieb der Dorfsägerei und weiteren Kraftmaschinen benutzt. Dem Wasser bzw. der Mühlen verdankt Trin-Mulin auch seinen Namen - Trinsermühle. Heute können wir das Mühlrad nur noch auf Bildern bewundern und müssen uns dabei das Klappern der Mühle im Geiste vorstellen. Anstelle der Mühle steht heute das Elektrizitätskraftwerk Mulin, welches das Wasser der Turniglaquelle zur Erzeugung elektrischer Energie nutzt.

Tipp des Monats

Geniessen Sie bis am 24.5. den Bergfrühling und nutzen Sie z.B. den Conn Shuttle-Bus, der zwischen Flims Waldhaus, Caumasee, Conn, Trin Mulin, Porclis, Trin Digg und Trin Station verkehrt. 

News